Tango Tanzen – Codigos de la Milonga

Genussvoll Tango Tanzen auf einer Milonga –

der Traum eines jeden Milonguer@s!

Wie funktioniert ein Tangoball?

Auf einer Milonga – Tangoball – tanzen Milonguer@s die 3 bekanntesten Rhythmen des Tango: Tango, Vals und Milonga.

Die Reihenfolge der Stücke wird in Tandas und Cortinas aufgeteilt. Eine Tanda besteht aus jeweils 3-4 Stücken der jeweiligen Tangorhythmen und wird von einer Cortina- ein tangofremdes Musikstück- unterbrochen.

Tango Tanzen im Schlachthof, München mit DJ Michaela Lugo

Der Tango DJ legt am Abend die Musik für seine Milonguer@s auf. es gibt aber auch Milongas mit Live Musik.

Die Aufteilung des Abends in Tandas und Cortinas ermöglicht ein ganz organisches Wechseln der Tanzpartner/innen. Man tanzt eine Tanda mit einem Partner/in, während der Cortina trennen sich die Paare, der Herr bringt seine Dame zurück an ihren Platz und man sucht nach neuen Tanzpartnern/innen.

Die Codigos der Milonga

Damit jeder einen genussvollen Tangoabend verbringt gibt es die Codigos de la Milonga: Knigge und Strassenverkehrsregeln für den Tangoabend in einem.

Das Auffordern ist beim Tango so geregelt, dass keine unangenehmen Situationen entstehen. Man fordert wortlos auf. Die Mirada ist der suchende Blick nach seinem Tanzpartner, bis sich die Blicke treffen. Danach folgt das Cabeceo, ein Kopfnicken zur Aufforderung und Bejahung der Einladung. Treffen sich die Blicke ungewollt und man möchte nicht der Aufforderung folgen, läßt man seinen Blick ohne Kopfbewegung weiter gleiten.

Dieses Ritual mag zu Beginn ein bißchen Überwindung kosten, da beide Seiten aktiv und mit Körpersprache nach dem Partner suchen dürfen.

Tango Tanzen mit Fabian y Michaela

Es schützt jedoch durch seine Unaufdringlichkeit beide Seiten vor Peinlichkeiten und ist für den/die geübte/n Tanguer@ ein Element der Milonga auf das man nicht verzichten möchte.

Tango Tanzen mit Genuß in der Ronda

Tango tanzt man im Kreis gegen Uhrzeigersinn, in der sogenannten Ronda.

In unserem beliebten Codigos de la Milonga Video erklären wir genau wie das funktioniert und geben euch wertvolle Tipps.

Die 3 goldenen Regeln für eine perfekte Ronda lauten: Spur halten, Abstand halten, Tanzfluß halten

Fabian Lugo

Wenn ihr diese wenigen Regeln beachtet, werdet ihr aktiv einen genussvollen Tangoabend mitgestalten. Das Ziel ist, das alle Milonguer@s darauf acht geben. Denn wenn sich die Ronda harmonisch zur Musik dreht, dann erleben wir einen Tango Flow!

Tango Tanzen mit Genuß

In der Ronda tanzt man in Spuren, also Kreisen. Am Besten ist es wenn man immer im äußersten Kreis tanzt. Füllt sich dieser Kreis bildet sich ein zweiter, ein Dritter usw. Die Tanzrichtung ist gegen den Urzeigersinn. Ein NoGo wäre es sich wie ein Geisterfahrer gegen den Tanzfluss zu bewegen.

Mit angemessenem Abstand beherrscht man seinen Platz in der Ronda. Wir benützen nur den Platz den wir als Tanzpaar einnehmen. So verhält man sich achtsam und respektvoll seiner Partnerin und Mittänzern gegenüber und verhindert sehr unangenehme Zusammenstöße.

Der Tanzfluß ist entscheidend für das Gelingen einer Milonga. Wenn nur ein Paar sich abtrennt vom Rest der Ronda, indem es alleine tanzt, ensteht ein Stau. Es ist nämlich untersagt zu überholen oder Spuren zu wechseln, so dürfen alle hinter her folgenden Paare diesem Paar nicht ausweichen, sondern müsssen in ihrer Spur bleiben, und werden unter dem Stau leiden.

Wenn wir uns also des Tanzflusses bewußt sind haben alle Paare auf der Milonga ganz viel Spaß!

Jetzt seid ihr milongafeste Codigos Profis!

hier findet ihr die aktuellen Termine unserer Milonga
RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram
%d Bloggern gefällt das: