Showtänzerin, Sängerin und Tangolehrerin

Michaela im Unterricht

tangolehrerin-2

Bühnentänzerin und Tangolehrerin Michaela

Tangolehrer-Paar Fabian und Michaela

tangolehrerin-4

Mit Partner Fabián

Michaela auf der Bühne mit Fabian

tangolehrerin-3

Gesangsauftritt im Schlachthof

Michaela Brandl de Lugo

Michaela Brandl de Lugo kam in Straubing/Niederbayern zur Welt – der Geburtsstadt Ulrich Schmidls, der 1510 mit Pedro de Mendoza eine Expedition nach dem heutigen Argentinien unternahm und 1535 Buenos Aires mitbegründete. Den Tango lernte sie während ihres Gesangsstudiums am Richard-Strauss-Konservatorium 2001 kennen; Fabián war ihr erster Tangolehrer.

Die leidenschaftliche Begeisterung für Tango Argentino führte sie 2002 nach Buenos Aires, wo sie z. B. bei den Tango-Urgesteinen Eduardo y Gloria Arquimbau Unterricht nahm. Bereits damals hatte sie – dank ihres ungewöhnlichen Talents – einige Showauftritte mit Fabián. Seit 2011 ist sie feste Tango Argentino Bühnentanz-Partnerin von Fabián und leitet seither mit ihm die Tango Schule „Tango Lugo“.

Bühnentalent par excellence

Michaela verfeinerte ihre Tanztechnik und ihren Stil bei so berühmten Tänzern wie Gustavo Naveira y Giselle Anne, Chicho Frumboli y Lucia Mazer, Moira Castellano und der bekannten Tangolehrerin und -tänzerin Alejandra Mantiñan. Michaela ist eine elegante Showtänzerin, die mit sauberer Technik und musikalischer Raffinesse besticht. Ihr Ausdruck verspielter, leidenschaftlicher Sinnlichkeit macht ihren Tanz zu einem Vergnügen für jeden Zuschauer.

Durch ihre Ausbildung als Sängerin beschäftigte Michaela sich von Anfang an auch mit Musik und Poesie des Tango. So sang sie z. B. zur Feier der Kerschensteiner Medaille im alten Rathaus München und bei der Verleihung des BMW Förderpreises; mit dem Duo „El Farabute” (Pianist Pablo Citarella und Geiger James Ogle) trat sie auf der Milonga Lugo im Schlachthof auf.

Michaela war außerdem freie Mitarbeiterin an der Bayerischen Staatsoper in München im Bereich Tanz/Darstellung. In der aktuellen Produktion „Les Contes d´Hoffmann” von Jacques Offenbach stand sie als „Stella” mit Rolando Villazon auf der Bühne. Sie arbeitete an der Bayerischen Staatsoper bis 2012.

Tangolehrerin mit pädagogischer Erfahrung

Von 2003 bis 2012 arbeitete Michaela als Gesangslehrerin, wodurch sie über viel Erfahrung in Pädagogik und Didaktik verfügt. Als Tangolehrerin fließen diese Kenntnisse in ihren Unterricht ein. Sie besitzt die Fähigkeit, bei den Lernenden „auf den Punkt genau” zu erkennen, wo Bewegungsabläufe und Haltung im Detail verbessert werden können und dies auch in klaren Worten zu vermitteln. Durch ihre freundliche, natürliche Art nimmt sie Anfängern die Scheu und hilft Fortgeschrittenen, mit Erfolg an ihrer Technik zu feilen.

Öffentliche Auftritte

  • Hotel Mandarin Oriental München: Sylvester-Tangoshow
  • Bayerische Staatsoper München – Mitwirkung bei verschiedenen Produktionen
  • TanGO! Fürstenfeldbruck: Tangoshow
  • Milonga Lugo im Schlachthof: Tango-Shows mit Sexteto Milonguero, Carlos Quilici, Roberto Siri u.a.
  • Künstlerhaus am Lenbachplatz München: Live-Konzerte mit Guillermo Burgos als Duo Lugo Burgos, Show „Pasión Tango”
  • Auftritte als Sängerin im Schlachthof, Filmcasino u. a. mit Roberto Siri, Carlos Quilici, Duo Fuertes Varnerín, Duo del Barrio, Joe Powers, Leonel Capitano, Quinteto Beltango
  • SommerTanzWoche Ulm „Haus der Begegnung“
  • Festival Tango Tage Würzburg
  • Tangoshow  „Sala Empleados de Comercio“, „La Chamuyera“, „El Cairo“ Rosario, Argentinien

Fernsehen, Film und Radio

  • „Liebesgrüße mit Marianne & Michael”: Tänzerin in einer Tangoshow
  • „Soko 1331” : Mitwirkung in einer Tangokurs-Szene
  • Kurzfilm „Nice Suicide”/Mama’s Secrets Filmproduktion München: Mitwirkung als Showtänzerin
  • Tango Lugo in ML „Mona Lisa“ ZDF
  • Interview Radio „La 2×4“ Radio de Buenos Aires, Argentinien

Tangolehrerin Michaela Brandl de Lugo hat den genauen Blick für alle „Tango-Probleme” und zeigt euch den Weg zum entspannten Tanzen!